Unterstützende Übungen zum Spiraldynamik®-Konzept

Den ersten Schritt in Richtung Besserung und beschwerdefreie Füße haben Sie bereits mit dem Kauf der Tapingsocks getan. Nun geht es an den nächsten, denn von nichts kommt nichts: Unterstützende Übungen sind das A und O einer erfolgreichen Behandlung!

Auf dieser Seite wollen wir Sie dazu anregen, dass Sie sich Ihrer Füße noch ein bisschen mehr annehmen und selbst initiativ werden. Eine umfassende Behandlung sollte daher auch das eigenständige Training der Füße umfassen. Ziel von allem ist es, die neu erlernte Bewegung später ohne große Mühen und Umstände in Ihren Alltag einbauen zu können.
Legen Sie gleich los, damit Sie schon bald die ersten Erfolge spüren!

Die Übungen, die ausgewählt wurden, um Sie Ihnen auf dieser Seite vorzustellen, stammen aus dem Spiraldynamik®-Konzept, einem anatomisch begründetem Therapiekonzept, das menschliche Bewegung erklärbar macht. Damit bietet es durch das Wiedererlernen richtiger Bewegungen die Möglichkeit, Störungen, die durch „falsche“ Ver- und Anwendung des Körpers entstanden sind, entgegen zu wirken und zu beheben.

Beginnen Sie noch heute und lernen Sie durch Wahrnehmungs-, Mobilisations- und Kräftigungsübungen, wie Ihre Füße wieder richtig eingesetzt werden können; Von der einfachen Übung bis zur Integration in den individuellen Alltag ist es dann nicht mehr weit!
Die hier präsentierten Übungen helfen Ihnen, Ihre Fußbeschwerden gezielt anzugehen und zu bekämpfen. Je eher Sie damit anfangen, desto schneller sind Sie auf dem besten Weg zu beschwerdefreien Füßen.

Übung 1 - Fuss-Schraube

Dient der Mobilisation des Fußes

Sitzen Sie auf dem Boden oder auf einem Hocker, das Knie seitlich abgestützt. Die gegenüberliegende Hand stabilisiert die Ferse.
Die andere Hand greift den Vorfuß nah am Knöchel.

Spiraldynamik Übung Fussschraube Taping-Socks

Der Fuß wird nun spiralförmig Richtung Boden geführt, so dass der Großzeh nach vorneunten bewegt wird. Er muss den Boden nicht berühren.

Spiraldynamik Taping-Socks Übung Fussschraube

Übung 2 - Fuss-Zug

Dient der Kräftigung der Fußmuskulatur

Spiraldynamik Taping-Socks Übung FusszugSitzen Sie auf dem Boden oder auf einem Hocker, das Knie abgestützt und den Fuß auf der Außenkante abgelegt. Das Gummiband mit dem kurzen Ende nach oben zwischen den 1. und 2. Zeh stecken und auf die Fußsohle legen.

Dann das lange Ende um den Zehenballen (nicht um den Zehennagel legen) und unter Zug auf die Außenseite des Knies führen.
Den Großzehenballen gegen den Widerstand des Gummibandes in Richtung Boden bewegen und wieder langsam vom Gummiband zurückziehen lassen. Der Großzeh muss den Boden nicht erreichen.
Spiraldynamik Übung Fusszug Taping-Socks

Übung 3 - Raupe

Dient der Kräftigung der tiefen Fußmuskulatur

Spiraldynamik Übung Raupe Taping-Socks
Sitzen Sie auf einem Stuhl und lagern die Ferse auf einer rutschenden Unterlage. Drücken Sie die Zehenballen kraftvoll in den Boden und ziehen die Ferse samt Unterlage nach vorne, ohne dass sich die Zehen dabei einkrallen.


Lösen Sie die Spannung wieder, heben die Zehen wieder ab und setzen Sie sie wieder weit nach vorne ab. Der Fuß bewegt sich dabei wie eine Raupe nach vorne.
Spiraldynamik Taping-Socks Übung Raupe

Übung 4 - Krokodil

Dient der Kräftigung der Hüftaußenrotatoren

Spiraldynamik Taping-Socks Übung Krokodil

Liegen Sie auf der Seite, das untenliegende Bein gestreckt, das obenliegende in der Hüfte, Knie und Fuß rechtwinklig gebeugt. Heben Sie das obenliegende Knie ab, der Fuß bleibt dabei mit der Innenkante auf dem Boden liegen.


Der Rumpf bleibt ruhig liegen. Das Knie wieder langsam sinken lassen und kurz bevor es den Boden berührt erneut anheben.

Spiraldynamik Übung Krokodil Taping-Socks

Übung 5 - Himmelsschraube

Dient der Kräftigung der Beckenmuskulatur

Spiraldynamik Taping-Socks Himmelsschraube
Stehen Sie mit einem Bein auf einem Hocker oder Stufe, das andere Bein steht mit 90% Ihres Gewichtes auf dem Boden.

Schieben Sie den Kopf Richtung Decke und die Ferse des Standbeins in den Boden. Das Becken richtet sich bei dieser
Bewegung auf, gleichzeitig kippt und dreht es zur Standbeinseite.


Stellen Sie Sich vor, Sie schieben Ihren Körper in einem engen Rohr nach oben. Somit können Sie seitliche Ausweichbewegungen vermeiden.

Spiraldynamik Übung Himmelsschraube Taping-Socks

Übungsflyer herunterladen

Hier können Sie auch ganz bequem den Übungsflyer zum ausdrucken herunterladen: Flyer herunterladen

Wenn Sie mehr über die Therapie nach dem Spiraldynamik®-Konzept erfahren wollen, besuchen Sie doch einfach die Homepage des Autors Dr. phil. Jens Wippert.

Bitte beachten Sie:
Die Inhalte von Taping-socks.de ersetzen in keinem Fall die persönliche Beratung oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte und Therapeuten.
Ferner können und dürfen die Inhalte von Tapingsocks.de nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen einzuleiten.