Knick-Senkfuß: Ursachen und Behandlung

Was ist ein Knick-Senkfuß?

Der Knick-Senkfuß ist sicher eine der häufigsten Fehlstellungen des Fußes. Er ist gekennzeichnet durch das Einknicken der Ferse und ein Abflachen der inneren Längswölbung (Plattfuß). Dadurch bewegt sich der Vorfuß nach außen und liegt nicht mehr in der Bewegungsrichtung der Fortbewegung. In der Folge kann es zu weiteren Problemen im Bereich der Knie und Hüften kommen. Bedingt durch den Knick-Senkfuß in Kombination mit einer Schwäche in der seitlichen Beckenmuskulatur folgen der Verlust der inneren Abstützung und das Gewölbe „bricht ein“. Eine sehr stark ausgeprägter Form wird im Endstadium als Plattfuß bezeichnet. Fuß und Beinachse liegen nicht mehr in der Achse des Bewegungsablaufes.