Hammerzehen: So verschaffen Sie sich ohne OP Linderung

Was sind Hammerzehen?

Als Hammerzehen (Digitus malleus), auch Krallenzehen genannt, wird eine Fehlstellung der Zehen 2 bis 5 bezeichnet. Der zweite Zeh ist am häufigsten betroffen.

Dabei ist das Zehengrundgelenk nach oben überstreckt und das Zehenmittelgelenk nach unten gebeugt. Das Endgelenk befindet sich beim Hammerzeh wieder in Streckung. Ist das Endglied in einer Beugeposition, spricht man hier schon von einer Krallenzehe.